Wollen wir ein Vorzelt? Diese Frage war so lange da wie unser Bus

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hatten wir mal leihweise ein Vorzelt ausprobiert, aber noch während des ersten Aufbaus ziemlich schnell wieder weggepackt und zurückgegeben. Zu umständlich und viel zu zeitraubend für unseren Geschmack. Zusätzlich sperrig und groß im Packmaß. Wir ließen den Gedanken an ein Vorzelt auf Reisen wieder fallen. Vorerst.


Zur Erinnerung: wir sind mit zwei kleinen Kindern und einem großen Hund unterwegs. Trotzdem versuchen wir, zwischen den Modi “Fahren” und “Schlafen” jeweils unter einer Stunde wechseln zu können. Das ist nicht zu schaffen, wenn das Vorzelt mehr Zeit und Nerven raubt, als alles andere zusammen…

Also lag das Thema längere Zeit auf Eis. Da wir keine Markise haben, war die meiste Zeit ein gespanntes Tuch (für 85 € von REIMO) der einzige Schutz vor Sonne und Regen außerhalb vom Bus.

Jetzt doch ein Vorzelt?

Vor dem letzten Frankreich Roadtrip im August 2017 kamen wir aber mit den Gedanken nochmal aufs Vorzelt, da beide Kinder auch bei Sonne und Regen mehr Bewegungsfreiheit haben wollten. Ziemlich cool fanden wir schon lange das aufblasbare Vorzelt von GYBE. Mit ca. 1.500 € aber auch ne richtige Investition. Bei der kreativen Suche im Internet “was könnte als Vorzelt taugen, ist aber vielleicht nicht dafür gedacht?!” stießen wir auf die Pavillons, Base genannt, von Quechua (Decathlon). Hier gibt es drei zur Auswahl. Neu im Programm: das AIR SECONDS BASE XL. Das haben wir uns bei Decathlon angeschaut und im Laden zur Probe aufgebaut – schnell und unkompliziert. Es wird einfach ratz-fatz mit einer Doppelkolbenpumpe aufgepumpt (dann noch zwei Stangen innen einbringen und die Heringe setzen) und ist für die Anbringung an einem Bus -ohne Aufstelldach- konzipiert, da sich zwei Seiten komplett öffnen lassen.

Da der Probeaufbau im Laden schon superfix ging und der Preis von 250 Euro wirklich moderat ist, haben wir es direkt gekauft. Der Plan war, einen Keder selbst anzubringen, um es am Zeltadapter regendicht an unseren California Beach -mit Aufstelldach- anbringen zu können.

Auf den folgenden Bildern könnt ihr sehen, welche Falttechnik gut auf unseren Heckauszug passt, wie das Zelt den Keder bekommen hat, wie der Aufbau geht und natürlich, was es neben einem Bus für eine Figur macht.

Vorbereitungen

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4451

Das AIRBASE finden wir kompakter als andere Vorzelte. Um es perfekt auf unseren Heckauszug zu laden falten wir fünf- statt viermal vor dem Zusammenrollen. Unser Packmaß ist ca.: HxBxT 32x50x60 cm (mit Pumpe).

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4452 VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4453

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4459

Einmal zur Probe aufgebaut (es geht so schnell) um die richtige Position für den Keder zu finden

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4455

Keder annähen

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4466

Der Keder

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4467

Nahaufnahme

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4468

An diesen Schlaufen haben wir uns orientiert

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4469

An der Schnur entlang zwischen den Schlaufen kam eine leichte Markierung

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4470

Los gehts

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4471

Kreuzstich ist hoffentlich eine robuste Naht -an beiden Enden habe wir den Keder schräg abgeschnitten und die Naht doppelt und dreifach verstärkt

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4472Zack fertig – schon ist das Keder ans Zelt genäht

Am Bus

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4483

Zuerst aufpumpen und Stangen einsetzen

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4484

Dann Keder einfädeln und Zelt Positionieren

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4485

Heringe / Erdnägel setzen – vierfach (oder bei kompletter Öffnung sechsfach) abspannen – Stoff unter dem Keder, also vor der Tür hochhängen  – FERTIG => tagsüber reichlich Platz und Schatten…

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4719

…abends einen zusätzlichen Raum mit gutem Windschutz

VW T5 Vorzelt Luft Pumpe Airbase Quechua Camper Van IMG_4801

Und jetzt was Kühles zu trinken 😉

Kosten

Aufwand

Mit unseren Nähkünsten ist es immer noch nicht weit her, daher ist die Aussage hierzu recht wage. 1-2 Stunden?! Das Schwierigste ist das Handling der Stoffmassen also am Besten zu Zweit machen…

Extra-Tipp