Die Campingsaison ist eröffnet – Was braucht man eigentlich mit Kind und Hund unterwegs und auf dem Campingplatz?

Oft werden wir gefragt: Wie macht ihr das eigentlich wenn ihr unterwegs seid? Wer schläft wo? Und das Baby?

Viele Fragen auf die wir im Folgenden einmal genauer eingehen wollen und Einblicke geben in unser tägliches Leben und Reisen. Wir haben uns zu Beginn ehrlich gesagt, erst einmal gar nicht so viele Gedanken gemacht.

Fahren:

VW T5 T6 Bulli Rückbank Fahren Camping Bus Hund BabyFür uns war von Anfang an klar, dass unsere beiden “Mädels” sich die Rückbank teilen und wir weiterhin beide vorne sitzen. Unser Hund ist mit einem Autogeschirr und auf einer Schondecke auf der Rückbank platziert. Das Baby sitzt im Schalensitz (noch) gegen die Fahrtrichtung natürlich. Der Spiegel auf der Kopfstütze ist für uns während der Fahrt unentbehrlich um schnell zu sehen was los ist. Und wir haben bemerkt, dass es auch für sie super ist, weil sie uns beide durch den Spiegel beobachten kann. Update: mittlerweile sitzt unsere Kleine im mitwachsenden Gruppe-1/2/3-Kindersitz (Testsieger) den werden wir in der kommenden Saison auf Campingtauglichkeit testen und natürlich hier darüber berichten.

Schlafen:

Wenn wir in unserem “Hotel California” übernachten schlafen wir vier derzeit alle auf der unteren Liegefläche bzw. der Hund meistens im Fußraum. Das ist ziemlich bequem nach einer “Übergangsnacht” und wenn sich der Hund nicht zu breit macht. Dauerhaft ist es aber so geplant, dass wir oben im Aufstelldach (mit Calicap) schlafen und Kind / Kinder und Hund weiterhin auf der unteren Liegefläche mit der Komfort-Schlafauflage.

Equipment:

Wir sind immer dran unser Equipment zu optimieren und unser (unnötiges) Gepäck zu reduzieren. Es kommen aber auch weiterhin Dinge hinzu die sich für uns auf Reisen und “on the road” als nützlich erwiesen haben. Deshalb ist diese Liste auch als momentaner Stand zu sehen, der sich auch in der kommenden Saison wieder weiterentwickeln wird.

VW T5 California Camping Italien Reisetipps Bericht Campingausstattung FamiliencampingNatürlich gibt es Dinge des täglichen Bedarfs die auch im Urlaub nicht fehlen dürfen – die werden wir nicht extra erwähnen. Unser selbst gebauter Heckauszug  ist für uns unentbehrlich geworden und sowohl auf Reisen, als auch im Alltag einfach superpraktisch. Unsere Zarges-Box mit allgemeinen Dingen und Koch-Utensilien steht direkt vorne auf dem Heckauszug (linke Seite). Direkt auf der rechten Seite des Heckauszugs steht unsere Kühlbox, die von dort aus an die 12 V Steckdose hinter der Schiebetür angeschlossen ist.

Heckauszug T5 T6 VW Camping Bulli Bus Zarges California Heckküche Ausbau Innenausstattung

Die Equipmentliste ist ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Zarges-Alu-Eurobox 40702 (60 Liter)

Kocher + Windschutz
Gas-Kartuschen
– Kochgeschirr (von 12 € bis 82 €  – Geschmackssache)
kleine Geschirrtücher
– früher: faltbares Abwaschbecken / jetzt haben wir ja unser Waschbeckenmodul 🙂
Pustefix Seifenblasen
Solarlichterkette für die Stimmung
– Geschirr teilweise aus Bananenblatt
– Besteck und Gläser / Alu-Becher
– Spüli / Flüssigwaschmittel
– Streichhölzer / Feuerzeug

Unser Slide-out-Waschbeckenmodul: slide out Waschbecken VW T5 T6 Camping Zubehör

selbst gebaut und vielseitig einsetzbar als Tisch, Ablage, Spülbecken usw.

Kühlbox (Dometic Absorberkühlbox 12 V / 230 V / Gaskartuschen) (40 Liter)

Grill (Son of Hibachi)

Hochstuhl von IKEA mit abnehmbaren Beinen – ideal für unterwegs

Campingtisch und -stühle sind ja serienmäßig beim California 🙂

Spielzeug

– eher ein „Papa-Spielzeug“ der Quadrocopter DHI PHantom3 advanced (mit Full-HD-Kamera) für Bilder und Videos aus der Luft – schau Dir unsere Videos an

– das Original T1-Bulli-Spielzelt ideal für draußen geeignet zum Spielen, Toben und für das Bulli-Feeling auf dem Campingplatz

Allgemeines

– wir haben keinen Kinderwagen oder Buggy dabei. Wir haben ausschließlich das Didymos Tragetuch verwendet

– um Dreck zu vermeiden bzw. abzumildern:
Teppichzuschnitt(-reste) für Boden und Einstiegsstufen

– für die schnelle kleine Innenreinigung unterwegs:
Kehrblech und kleiner Besen für die Grundreinigung,
Fusselroller für Haare und Staub/kleinen Dreck und Swiffer-Staubwedel

– für den Transport auf dem Heckauszug verwenden wir die großen Ikea-Taschen, da geht richtig was rein und man kommt an alles gut dran. Die Größe hat noch einen positiven Effekt: man muss beim Ein- und Ausladen nicht so oft rennen

Infografik Europa - Reise und Verkehr - bau-ich-mir-selbst.deInfos Straßenverkehr Europa – Reise-Checkliste:

 Über eure Tipps und Anregungen freuen wir uns natürlich!

Wir wünschen eine gute Campingzeit!

VW T5 California Frühling Sommer Löwenzahn See Campingplatz Wiese Hammerschmiedesee Aalen Abtsgmünd

bau-ich-mir-selbst 2015_10_07 Banner UPDATES Newsletter anmeldung

Ein Gedanke zu „Die Campingsaison ist eröffnet – Was braucht man eigentlich mit Kind und Hund unterwegs und auf dem Campingplatz?“

  1. – Für den Fußball-affinen Reisenden der auch zu EM- oder WM-Zeiten nicht in der Zivilisation steht, eine mobile SAT-Anlage im Koffer und (um Begehrlichkeiten nach einem im Fahrzeug sichtbaren Bildschirm gar nicht erst zu wecken) einen kleinen Beamer, der im Klappschrank über der Heckklappe verstaut wird nebst knitterfreiem Leinwandtuch 😉
    – Auffahrkeile zum Ausgleich von Bodenunebenheiten
    – einen Heckklappenaussteller (z.B. Brandrup-AirSafe) zur verriegelten Belüftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.