Tipps zur Einreise mit Hund nach Großbritannien

Mit Hund per Fähre von Calais nach Dover – ein Erfahrungsbericht


Stand Mai/Juni 2015

Es war erstmal gar nicht so leicht rauszufinden wie das Verfahren bei der Einreise mit Hund in Großbritannien ist. Immerhin, seit einigen Jahren ist es einfacher geworden mit Hund einzureisen. Bis 2012 mussten Hunde erstmal in Quarantäne für mehrere Monate oder ein halbes Jahr vorher einen Bluttest machen, also das sichere Ausschlusskriterium für einen Urlaub mit Hund. Trotzdem ist es auch 2015 wichtig die Kriterien zu kennen um nicht in Schwierigkeiten zu kommen und eventuell unnötige Zeit zu verlieren. Einen guten Überblick bietet die offizielle britische Seite.

Hier noch mal die wichtigsten Fakten um unsere Erfahrungen ergänzt.

Ein Heimtierausweis ist Pflicht bei der Einreise. Bevor wir am Schalter ein Ticket für uns kaufen konnten wurden wir schon nach dem Ausweis vom Hund gefragt. Dort wurde direkt nachgeschaut ob der Hund aktuell gegen Tollwut geimpft ist und eine Bandwurmkur (z.B. Milbemax) mindestens 24 Stunden aber maximal 5 Tage her ist (muss auch vom Tierarzt eingetragen werden). Wir kennen von Bekannten den Fall, dass sie zu früh da waren und Hund&Herrchen warten mussten bis die Wurmkur 24 Stunden her war ehe sie einreisen durften. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch nervig für alle Beteiligten inklusive Vierbeiner.

VW T5 California Fähre UK Großbritannien Einreise Hund Aufkleber Bus Auto StickerWichtig ist zudem, dass der Hund einen Microchip hat. Dies wurde auch kontrolliert beziehungsweise wir bekamen beim Einchecken sogar ein Gerät ins Auto gereicht und mussten den Chip selbst auslesen. Also besser man weiß, wo der Chip (am Hals genau) eingesetzt ist. Außerdem gibt’s einen schicken Aufkleber in die Windschutzscheibe, dass man einen Hund mitführt. Wir dachten vielleicht gibt es auf der Fähre einen gesonderten Platz für die Autos mit Hunden, aber bei uns war dies nicht der Fall.

Womit wir schon beim nächsten Punkt wären. Der Hund MUSS im Auto bleiben, da hilft auch kein gutes Zureden, da lassen die Fährgesellschaften nicht mit sich reden – mit uns zumindest nicht. Bei einer Fahrzeit von circa 1,5 Stunden konnten wir das aber mit uns vereinbaren und wir haben es unserem Mädchen im T5 gemütlich gemacht.

Neuigkeiten Februar 2017:

die Fährgesellschaft DFDS hat Ihr Angebot bzw. ihre Bedingungen geändert:

Die Mitnahme von Haustieren kann wahlweise und nach Verfügbarkeit in einer Kabine für Haustiere oder im eigenen Fahrzeug erfolgen.

LINK

Also ist ab sofort die lange Strecke Amsterdam – Newcastle für mehr Hundebesitzer eine Option.

Auf britischem Boden angekommen wurden wir noch mal rausgewunken (dank des Aufklebers) und von einem Veterinär kontrolliert bevor wir freie Fahrt hatten.

Über die Einreiseformalitäten und die Verfahrensweise kann man unterschiedlicher Meinung sein, wir fanden es übertrieben im Vergleich zur Einreise per Fähre nach Schweden wo es gar kein Problem war, dass z.B. der Hund mit an Deck kommt und nur einmal der Ausweis kontrolliert wurde. Trotzdem freut es uns natürlich, dass wir dieses Land auch mit unserem Hund gemeinsam entdecken können.

Weiter unten findet ihr noch eine komplette Checkliste zur Einreise mit Hund nach Großbritannien und die wichtigsten Links.

point it sprache übersetzer hilfe ausland sprache reiseHier gehts zu unseren Reiseberichten Großbritannien/Schottland mit vielen Camping- und Stellplatztipps:

 Teil 1/3: Anreise, Südengland, Devon und Dartmoor – mit Baby und Hund

VW T5 T6 California Schottland Roadtrip 2015 Wildcamping Glen Etive Abendstimmung Hund Wasser SeeTeil 2/3 Reisebericht Schottland: Anreise durch England, Westküste und Highlands

Teil 3/3 Reisebericht Schottland: Weiter Richtung Norden, an Loch Ness vorbei

VW T5 T6 California Schottland Roadtrip 2015 Campingplatz Beinglas Farmstay

Allgemeine Checkliste zur Einreise mit Hund nach Großbritannien:

Heimtierausweis:

  • Tollwutimpfung noch aktuell und mindestens 21 Tage her?
  • Tierärztlich eingetragene Bandwurmkur/Wurmkur bei Abreise mit der Fähre mindestens 24 Stunden maximal 5 Tage her?

Mikrochip:

  • Wo sitzt der genau? – bei unserem Hund am Hals rechte Seite
  • Stimmt die Nummer überein mit der Nummer im Ausweis?

Links:

Was man sonst noch wissen sollte, wenn man nach Großbritannien fährt, erfahrt ihr hier:

Wissenswertes über einen Urlaub nach Großbritannien

Mautgebühren in Großbritannien – Dartford Crossing Southbound


bau-ich-mir-selbst 2015_10_07 Banner UPDATES Newsletter anmeldung

point it sprache übersetzer hilfe ausland sprache reise

Ein Gedanke zu „Tipps zur Einreise mit Hund nach Großbritannien“

  1. Hi,
    wir waren vor zwei Jahren mit unserem Hund in Wales. Alles kein Problem, man sollte nur, wie du schon schreibst, sich peinlichst an die Vorgaben halten. Die Briten verstehen da keinen Spaß und die Tierärzte in Calais haben Sonderpreise. Am besten man informiert sich über die amtliche Website http://www.gov.uk/take-pet-abroad/overview und lässt die Myhten im Internet links liegen.
    Wenn der Fifi aber erst mal drüben ist hat er das Himmelreich auf Erden. Ich hab noch kein Land erlebt in dem die Bevölkerung so Tierverrückt ist wie die Briten. Ausgenommen Schlösser und Kirchen durfte unser Oskar überall mit rein, in jedem Pub wurde er erstmal ausgiebig begrüßt. Es war die (kleine) Mühe wert.
    Eine Frechheit find ich die hohen Fährgebühren für den Hund. Wir haben 80 Euro mehr bezahlt . Wenn anstelle unseres Hundes 50 kg Steine im Bus gewesen wären, hätte es keinen gejuckt und nix gekostet!
    Nächstes Jahr sind wir wieder drüben!

    Glück auf
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.