Mautgebuehren in Großbritannien – A282 Trunk Road Dartford Crossing Southbound

Besonderheit auf dem Weg Richtung Dover


Das ein oder andere Knöllchen haben wir uns schon im Urlaub oder auf der Fahrt dahin eingefangen – meist war unsere Geschwindigkeit schuld. Was uns diese Woche in den Briefkasten flatterte übertrifft jedoch alles. Unsere Reise nach Großbritannien bzw. Schottland ist nun schon 6 Monate her. Umso erstaunter waren wir über die Post vom Britischen Ministerium für Verkehr über die Ausstellung eines Verwarnungsgeldbescheids über 108,62 € (70 GBP). Haben wir was verpasst? Scheinbar, wir erinnern uns wage, dass wir auf dem Weg zur Fähre nach Dover über eine Brücke, die A282 Trunk Road Dartford Crossing,  gefahren sind, die als gebührenpflichtig ausgewiesen war, jedoch keine Mautstelle/Schalter zum Bezahlen kam. Wir konnten die Straßenbenutzungsgebühren also nirgends „loswerden“ und so fuhren wir einfach weiter Richtung Dover.

Nach 6 Monaten Verwarnungsgeldbescheid im Briefkasten

Mautgebuehren in Großbritannien – A282 Trunk Road Dartford Crossing Southbound weiterlesen

Was man über einen Urlaub in Großbritannien/Schottland wissen sollte…

Reiseinformationen Großbritannien

Allgemeine Infos und hilfreiche Details

Diese Punkte sind uns im Laufe unserer Reise aufgefallen und wir möchten sie gerne weitergeben zur besseren Planung und Vorbereitung oder einfach so als allgemeine Info


T5.2-Spezifisch

Wenn man mit dem eigenen VW T5.2 unterwegs ist: wir haben erstens festgestellt, dass eine Umstellung auf Meilen nicht möglich ist und zweitens, dass das Xenon-Licht nicht auf Linksverkehr umstellbar ist.

VW-Bus-Szene

Großbritannien hat eine riesige Bulli-/VW-Bus-Szene. Man grüßt sich, das ist mehr als nur eine Geste, sondern es kommt auch eine gewisse Verbundenheit rüber. Wir wurden einige Male von VW-Busfahrern angesprochen und umgekehrt. Eine schöne Tradition vielleicht kann man das auch auf dem Festland forcieren. Was man über einen Urlaub in Großbritannien/Schottland wissen sollte… weiterlesen

Reisebericht Schottland, UK Teil 3/3: Unser Roadtrip in Schottland die zweite Hälfte: Loch Ness, Nord- und Ostküste

UK Teil 3/3 Reisebericht Schottland: Weiter Richtung Norden, an Loch Ness vorbei

Teil 1/3: Anreise, Südengland, Devon und Dartmoor – mit Baby und Hund

Teil 2/3 Reisebericht Schottland: Anreise durch England, Westküste und Highlands


Loch Ness

Der Klassiker unter den schottischen Sehenswürdigkeiten ist ohne Zweifel Loch Ness. Wir haben uns angewöhnt an solch hochfrequentierten touristischen Orten schlichtweg vorbeizufahren, in diesem Fall landen wir dann aber doch abends in Fort Augustus und verlegen unsere Gassirunde an das Ufer von Loch Ness in der stillen Hoffnung doch was von dem unbekannten Wesen zu sehen. Leider schläft Nessie schon oder ist in die Tiefen des Lochs abgetaucht. Wir schließen uns der einstimmigen Meinung vieler Schotten an: Loch Ness ist ein Loch wie viele andere auch. Wer dennoch dort Zeit verbringen möchte und dem Trubel ein wenig entkommen möchte der sollte in Fort Augustus auf die kleine Straße wechseln die am Ostufer entlang führt, da die Touristenkarawane ausschließlich die A82 Richtung Inverness nutzt.

Weiter Richtung Norden

Reisebericht Schottland, UK Teil 3/3: Unser Roadtrip in Schottland die zweite Hälfte: Loch Ness, Nord- und Ostküste weiterlesen

Reisebericht Großbritannien, UK Teil 1/3: Unser Roadtrip in Südengland

UK Teil 1/3 Reisebericht Großbritannien: Anreise, Südengland, Devon und Dartmoor – mit Baby und Hund


Reisezeit Mai/Juni

Die Idee hatten wir schon seit einigen Jahren: auf die Insel mit dem eigenen Bus und sich Land und Leute auf eigene Faust zu erschließen. Nach einigem Überlegen und Abwägen entschieden wir uns für die Fähre Calais – Dover als Transportmittel.

VW T5 California Südengland Roadtrip Strand Wildcamping Camping Südküste SonnenuntergangAnreise

Von Süddeutschland bis Calais sind es circa 760 Kilometer. Unserer Reisegeschwindigkeit angepasst fahren wir ohne  (viel) Stress am ersten Tag übers Saarland bis nach Luxemburg. Wir finden einen tollen idyllischen Platz im Grünen zwischen von Buchen umrandeten Weiden mit neugierigen Kühen, den Sonnenuntergang direkt durch die Frontscheibe unseres California inklusive. Am nächsten Morgen nach einem kurzen Zwischenstopp beim Bäcker im nächsten Ort geht es weiter auf der Autobahn Richtung Calais. Vorbei an Brüssel und Liége. Wir haben mal wieder im Vorfeld keine Tickets kaufen wollen um flexibel zu sein, so fahren wir erstmal am Fährhafen zu den Ticketschaltern und vergleichen Preise und Zeiten der drei Fährenanbieter. Direkt fahren ist möglich, aber fast doppelt so teuer weil wir nicht vorgebucht haben (24 Stunden sind ausreichend). Mitten in der Nacht (3 Uhr Abfahrt) ist die günstigste Variante, aber das ist uns doch etwas zu krass. So entscheiden wir uns für ein Ticket für den nächsten Tag 9 Uhr und verbringen noch eine angenehme meernahe Campingplatznacht auf französischem Boden.

Reisebericht Großbritannien, UK Teil 1/3: Unser Roadtrip in Südengland weiterlesen

Tipps zur Einreise mit Hund nach Großbritannien

Mit Hund per Fähre von Calais nach Dover – ein Erfahrungsbericht


Stand Mai/Juni 2015

Es war erstmal gar nicht so leicht rauszufinden wie das Verfahren bei der Einreise mit Hund in Großbritannien ist. Immerhin, seit einigen Jahren ist es einfacher geworden mit Hund einzureisen. Bis 2012 mussten Hunde erstmal in Quarantäne für mehrere Monate oder ein halbes Jahr vorher einen Bluttest machen, also das sichere Ausschlusskriterium für einen Urlaub mit Hund. Trotzdem ist es auch 2015 wichtig die Kriterien zu kennen um nicht in Schwierigkeiten zu kommen und eventuell unnötige Zeit zu verlieren. Einen guten Überblick bietet die offizielle britische Seite.

Hier noch mal die wichtigsten Fakten um unsere Erfahrungen ergänzt.

Tipps zur Einreise mit Hund nach Großbritannien weiterlesen

Reisebericht Schweden: Unser Roadtrip ins Land der Seen

Einmal Schweden und zurück – für Naturliebhaber, Campingfans und Individualisten


Camping mit Hund in Süd- und Mittelschweden – Reisezeit Juli und August

Schweden. Wir kennen Ikea, Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga. Aber wie ist es wirklich in Schweden, ist es wirklich das Land der Seen und der entspannten Menschen die in ihren perfekt eingerichteten roten Holzhäusern leben und das Leben genießen? Wir wollten dies auf eigene Faust bei einem Roadtrip durch Süd- und Mittelschweden herausfinden. Von Süddeutschland bis an einen Ort von wo aus eine Fähre fährt ist es ein Stück. So entschließen wir uns zu einem Zwischenstopp an der Mecklenburger Seenplatte und auf der Insel Rügen. Kann man machen – muss man aber nicht. Wir haben genau die Ferienzeit erwischt und entsprechend überfüllt ist alles.

Schweden_VW_T5_California_Camping_Juli_August - Ekenäs_ See _Hund_ FelsenWir steigen in Sassnitz auf die Fähre nach Trelleborg ohne vorher ein Ticket online bestellt zu haben, wenn man vorher bucht ist es natürlich wesentlich günstiger. Platz für uns ist auf jeden Fall und die ca. 4,5 Stunden genießen wir an Deck in der Sonne. Die erste Nacht auf schwedischen Boden verbringen wir auf einem Campingplatz in der Nähe von Trelleborg (Nybostrand). Direkt am Meer gelegen und mit super freundlichem, lockeren Personal. Es gibt genügend Plätze für Camper, Zelte und Stugas (kleine Hütten mit/ohne Bad/WC). Weiter geht es am nächsten Morgen Richtung Malmö und dann weiter nördlich. Erstmal fahren wir auf der E22, doch schnell wollen wir auf die Landstraßen um mehr Landschaft und Natur zu sehen. Reisebericht Schweden: Unser Roadtrip ins Land der Seen weiterlesen